Professionelle Mitgliedschaft und Ethik

  • Mitglied im Deutschen Verband für Hypnose e.V. (DVH): Diese Mitgliedschaft bezeugt meine tiefe Verpflichtung zur Hypnose als professionelle Praxis. Sie unterstreicht mein Engagement, stets auf dem neuesten Stand der Entwicklungen und Best Practices in diesem Fachbereich zu bleiben.
  • Verpflichtung zum Ethik-, Werte- und Qualitätskodex des Hypnoseverbandes: Ich folge strengen ethischen Richtlinien, die durch den DVH vorgegeben sind. Dies gewährleistet, dass meine Arbeit nicht nur von hoher Qualität, sondern auch von Integrität, Respekt und Verantwortungsbewusstsein geprägt ist, was meinen Klienten größtmögliche Sicherheit und Vertrauen bietet.


Meine Qualifikationen und Zertifizierungen

  • Zertifizierter HypnoPractitioner: Erworben beim renommierten Hypnovita Institut für klinische Hypnose, ein Beleg für fundierte Kenntnisse in der Hypnosepraxis.

  • Hypno-Master Coach: Qualifizierung durch den Deutschen Verband für Hypnose e.V., was meine Expertise und fortgeschrittenen Fähigkeiten in der Hypnosetherapie unterstreicht.

  • NLP Practitioner: Zertifikat von Dr. Richard Bandler, dem Mitbegründer des Neurolinguistischen Programmierens, zeigt meine Fertigkeiten in der Anwendung von NLP-Techniken.

  • NLP Master: Ebenfalls zertifiziert von Dr. Richard Bandler, was meine vertiefte Expertise im Bereich des NLP beweist.

  • Wellnessmassagepraktiker: Eine Qualifikation, erlangt durch das Team Relax Speyer, die meine Fähigkeiten in der Wellnessmassage untermauert.

  • Ayurvedische Rücken- und Fußmassagen: Zertifiziert vom Zentrum Yoga & Ayurveda Waghäusel, ein Zeichen meiner Fachkenntnisse in traditionellen ayurvedischen Massagepraktiken.

  • Hypnoanalyse (TMI): Eine spezialisierte Ausbildung, die tiefgehende Einblicke in die Analyse unbewusster Prozesse ermöglicht.

  • Paarberater (TMI): Qualifizierung, die mich in der Beratung und Unterstützung von Paaren in ihrer Beziehung weitergebildet hat.

  • Systemischer Berater: Fachausbildung absolviert bei der renommierten Paracelsus Heilpraktikerschule, die mich in systemischen Beratungstechniken zertifiziert und mich befähigt, komplexe Beziehungsgeflechte und Interaktionen in Beratungskontexten zu navigieren.

  • EMDR: Zertifiziert von der Heilpraktikerschule Naturopath, demonstriert diese Ausbildung meine Fähigkeit, Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) als effektive Technik zur Behandlung von Furcht und anderen Themen anzuwenden.               

Methoden und Ansätze

  1. EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing): Eine fortschrittliche Technik zur Verarbeitung und Linderung von Stress und Traumata durch Augenbewegungen.

  2. Coaching: Individuelle Begleitung zur Förderung von persönlichem Wachstum und Zielerreichung.

  3. Gesprächsberatung: Tiefgehende Gespräche zur Identifikation und Lösung persönlicher oder beruflicher Herausforderungen.

  4. Kognitiver Wirkdialog: Eine Methode, die kognitive Techniken nutzt, um wirksame Veränderungsprozesse anzustoßen.

  5. Moderne Hypnose (nach Milton H. Erickson): Eine Therapieform, die das Unterbewusstsein einbezieht, um Verhaltensänderungen zu fördern.

  6. Neo-ericksonianische Hypnose & Generative Hypnose: Weiterentwicklungen der Ericksonschen Hypnose, die Kreativität und Selbstentwicklung betonen.

  7. Gesundheitsprophylaktische Maßnahmen: Präventive Ansätze zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit.

  8. Regressionstechniken: Methoden, um frühere Lebensphasen oder Erfahrungen zu erforschen und zu verarbeiten.

  9. Maltz-Methode: Eine Technik zur positiven Selbstbild- und Persönlichkeitsentwicklung.

  10. Suggestivhypnose: Eine Form der Hypnose, die Suggestionen nutzt, um Verhaltensänderungen zu bewirken.

  11. Energetische Methoden: Praktiken, die sich auf die Energiearbeit konzentrieren, um Heilung und Gleichgewicht zu fördern.

  12. Metamodell der Sprache: Eine Technik aus dem Neurolinguistischen Programmieren (NLP), die darauf abzielt, durch präzise Sprachnutzung tieferliegende Bedeutungen und Strukturen in der Kommunikation zu erfassen.

  13. 4-Ohren-Modell: Ein Kommunikationsmodell, das davon ausgeht, dass jede Nachricht vier Aspekte enthält: Sachinhalt, Selbstoffenbarung, Beziehung und Appell, was zu einem tieferen Verständnis in der Kommunikation führt.

  14. Teilearbeit (KSN): Ein Ansatz, der sich mit verschiedenen Aspekten oder "Teilen" der Persönlichkeit beschäftigt, um ein besseres Selbstverständnis und innere Harmonie zu erreichen.

  15. Timeline: Eine Methode zur Visualisierung und Bearbeitung von Lebensereignissen entlang einer gedachten Zeitlinie, um Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft besser zu verstehen und zu gestalten.

  16. Stellvertreter Hypnose für Mensch und Tier: Eine innovative Hypnosetechnik, bei der durch einen Stellvertreter (Mensch oder Tier) unbewusste Prozesse und Lösungswege erforscht und gefördert werden.

  17. Reframing: Eine Technik des NLP, die darauf abzielt, Situationen, Ereignisse oder Gedanken in einem anderen Rahmen oder aus einer anderen Perspektive zu betrachten, um neue Lösungswege zu eröffnen.

  18. NLP-Coaching: Coaching-Ansätze, die auf den Prinzipien und Techniken des Neurolinguistischen Programmierens basieren, um persönliche Entwicklungen und Veränderungen zu unterstützen.